Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst im Saarland: Forderung nach Erhöhung der Polizeizulage; 01/2020

.

Forderung nach Erhöhung der Polizeizulage

Nach den Angaben der GdP Saarland, habe die saarländische Polizei seit Mitte der 90er fast ein Drittel ihres Personals verloren. In Zeiten der angespannten Sicherheitslage und Digitalisierung kämen stets wachsende Aufgabenfelder dazu, die mit immer weniger Personal bewältigt werden müssten. Eine Belastung, die nach Einschätzung der GdP Saarland das Bestandspersonal zunehmend krank werden lässt. Deshalb fordert die GdP Saarland, die Personalstärke in den nächsten zehn Jahren wieder auf 3.000 PolizeivollzugsbeamtInnen aufwachsen zu lassen. Zudem dürfe die Besoldung der KollegInnen im Vergleich mit dem Bund und anderen Ländern nicht immer weiter zurückfallen. Neben der Erhöhung der Polizeizulage auf 190 Euro im Monat fordert die GdP Saarland auch die Wiedereinführung der Ruhegehaltsfähigkeit der Polizeizulage, die vor zehn Jahren abgeschafft worden ist.

Grafik: Matej Fidler

Quelle: Beamten-Magazin 01/2020


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-saarland.de © 2020