Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst im Saarland: Software-Fehler in der Zentralen Besoldungsstelle; 01/07

Software-Fehler in der Zentralen Besoldungsstelle

Bis zu 1.800 Euro weniger Gehalt wiesen die schriftlichen Gehaltsmitteilungen für Januar aus, die rund 300 saarländische Polizist/inn/en noch vor Weihnachten erhalten hatten. Betroffen waren nur Polizist/inn/en, denen Zulagen aus 2006 für „Dienste zu ungünstigen Zeiten“ (DUZ) mitüberwiesen wurden. Ursache des Missgeschicks sei ein „bedauerlicher Software-Fehler in der Zentralen Besoldungsstelle gewesen, sagte deren Pressesprecher Egon Fischer.

Der Vorsitzende der GdP Saar Hugo Müller sprach von einer „Verunsicherung“ der Beamtinnen und Beamten. „Ein Systemfehler ist ein Problem.“ Die Besoldungsstelle müsse alles klären, damit kein Misstrauen gegenüber den Abrechnungen entstehe.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 01/2007


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-saarland.de © 2019